DNK 3DNK 7

Unser Nachhaltigkeits­programm 2020+

Im Rahmen unseres Nachhaltigkeits­programms setzen wir uns überprüfbare Ziele und definieren konkrete Maßnahmen, die wir an den Handlungsfeldern nachhaltiger Entwicklung ausrichten. Die Ziele und Maßnahmen werden im Nachhaltigkeits­programm gebündelt und in den Fachbereichen des Unternehmens umgesetzt. Das Nachhaltigkeits­management prüft jährlich, ob und inwieweit die festgelegten Ziele erreicht worden sind, und aktualisiert das Programm.

Ein fester Monitoring- und Evaluierungsprozess ist im Unternehmen bislang nicht etabliert, soll aber zusammen mit einer ganzheitlichen Nachhaltigkeits­strategie erarbeitet werden – nur so lässt sich ein effektives Nachhaltigkeits­management sicherstellen und der Weg in eine nachhaltigere Zukunft konsequent fortsetzen.

Unternehmens­kultur

Wesentliche Themen Ziel Maßnahme Status quo
Arbeitszufriedenheit & Unternehmens­kultur Optimierung des Onboardings von neuen Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter*innenbindung Entwicklung eines neuen Onboarding-Konzepts zur effektiven Integration neuer Mitarbeiter*innen ins Unternehmen in Vorbereitung
Mentoring-Programm, deutschlandweite Auszubildenden-Austauschprogramme laufend
Verstetigung einer Kultur der Mitarbeiter*innenbeteiligung Einbezug der Interessenvertretungen in alle wichtigen Prozesse des Unternehmens laufend
Bidirektionales Wirken der Mitglieder des Nachhaltigkeits­ausschusses als Botschafter*innen für nachhaltige Entwicklung in die Fachbereiche und das interne Gremium hinein laufend
Einführung und Verstetigung des Dialogformats „Vorstandstalk“ laufend
Aktive Vernetzung der Mitarbeiter*innen über Abteilungen hinaus Zusammenführung der Belegschaft an einem Standort durch Bau und Umzug in eine neue Unternehmenszentrale, Einrichtung von Kommunikationszonen abgeschlossen
Einführung und Verstetigung des Dialogformats „GESOBAU NachTisch“ laufend
Planung und Implementierung eines neuen, interaktiven Intranets zur besseren Information und Einbeziehung der Perspektiven der Mitarbeiter*innen in Vorbereitung
Chancengleichheit Kontinuierliche Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen Aktualisierung des Frauenförderplans 2021 laufend
Standardprozesse weiterentwickeln für die Integration der Frauenförderziele in die Geschäftsabläufe laufend
Aus- und Weiterbildung Kontinuierliche Ausweitung der Vielfalt in der Belegschaft Übernahmequote Auszubildende: mindestens 25 % laufend
Ausbildung von Geflüchteten laufend
Wertschätzung und Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden durch die kontinuierliche Weiterentwicklung ihres Know-hows Passgenaue Weiterbildungsangebote den individuellen Erfordernissen der Mitarbeitenden entsprechend laufend
Vereinbarkeit von Beruf & Privatleben Kontinuierliche Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Weiterentwicklung von Angeboten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung und von Teilzeitlösungen laufend
Kooperation mit unabhängiger Beratung für Mitarbeitende zu Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben laufend
Gesundheitsmanagement Gewährleistung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfelds Weiterführung der erfolgreichen Maßnahmen unseres Gesundheitsmanagements „GESOvital“ laufend
Umsetzung eines Active-Office-Konzepts auf dem Gelände der neuen Unternehmenszentrale abgeschlossen
Einrichtung eines Covid-19-Krisenstabs laufend
Internes Umweltschutzmanagement Reduzierung der konzernbezogenen CO2-Emissionen und Steigerung des Bewusstseins für nachhaltiges Handeln bei allen Stakeholder*innen Klimaneutrale Website laufend
Entwicklung eines Leitfadens für klimaneutrale Veranstaltungen laufend
Unternehmensziel „All days for future“ laufend
Kantine mit großem regional-saisonalen und vegetarischen  Angebot am neuen Unternehmenssitz laufend
Förderung nachhaltiger Mitarbeiter*innen-Mobilität Umsetzung eines nachhaltigkeitsorientierten betrieblichen Mobilitätskonzepts laufend
Zertifizierung als fahrradfreundlicher Arbeitgeber in Vorbereitung
Regelmäßige Teilnahme am Fahrrad-Wettbewerb „Wer radelt am meisten?“ laufend
Nachhaltigkeits­management & Stakeholder*innen Dialog Entwicklung von Partnerschaften für nachhaltige Entwicklung Aktive Mitgliedschaft in nachhaltigkeitsbezogenen Netzwerken laufend
Kontinuierliche Weiterentwicklung des Nachhaltigkeits­managements Erarbeitung einer ganzheitlichen Nachhaltigkeits­strategie in Vorbereitung
Aktualisierung der Wesentlichkeitsanalyse und des Stakeholder*innen Dialogs in Vorbereitung
Weiterentwicklung des  Nachhaltigkeits­ausschusses  mit erweitertem Aufgabenbereich laufend
Umstellung der Nachhaltigkeits­berichterstattung auf den Deutschen Nachhaltigkeits­kodex und Ausweitung auf die Konzernebene abgeschlossen
Abgabe der 4. Entsprechenserklärung nach dem Deutschen Nachhaltigkeits­kodex in Vorbereitung
Wirtschaftliche Stabilität Digitale Transformation von Dienstleistungen und Prozessen Erarbeitung und kontinuerliche Fortentwicklung einer Digitalisierungsstrategie mit unternehmensinternen und -externen Maßnahmen laufend
Compliance-Management, Transparentes Handeln Sicherung eines hohen Standards der Regelkonformität im Unternehmen Externe Auditierung „Compliance-Management in der Immobilienwirtschaft“ abgeschlossen
Regelmäßige, verpflichtende Schulungen zu Compliance-Themen für alle Mitarbeiter*innen laufend

Zukunftsfähiges Bauen & Wohnen

Wesentliche Themen Ziel Maßnahme Status quo
Nachhaltiges Bauen, Energieeffizientes Modernisieren Klimaneutraler Wohnungsbestand 2050 Umsetzung der BBU Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin bis 2020 mit dem Ziel der Reduktion der durchschnittlichen CO2-Emissionen auf 1,38 Tonnen je Wohnung pro Jahr abgeschlossen
Enwicklung einer Klimaschutzstrategie 2050 laufend
Gründungsmitgliedschaft in der Initiative Wohnen.2050 laufend
Schutz und Förderung von Biodiversität Integration des Insektenschutzprogramms bei Neubau und Modernisierungen laufend
Entsiegelung von Außenflächen bei Modernisierungen und im Neubau, wenn eine Versiegelung des Grundstücks vorliegt laufend
Ökologische Nachhaltigkeits­kriterien im Neubau und bei Modernisierung stärken Ausschließlicher Einsatz mineralischer Dämmstoffe und Verwendung mineralischer Außenputze laufend
Verwendung von monolithischem Mauerwerk, wenn wirtschaftlich darstellbar laufend
Überwiegend Dachbegrünung im Neubau laufend
Prüfung von Holzhybridbauweise im Neubau laufend
Einleitungsreduktion von Regenwasser in öffentlichen Kanal durch Einbau von Retentionsdächern und Versickerung auf dem Grundstück laufend
Neubau im KfW-55-Standard oder höher, wenn  wirtschaftlich darstellbar laufend
Effiziente Bestandsbewirtschaftung Optimierung der Energie- und Wärmeversorgung von Gebäuden im Neubau und Bestand unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten Installation von Photovoltaikanlagen in Kooperation mit den Berliner Stadtwerken im Rahmen von Mieter*innenstromprojekten laufend
Bevorzugter Einsatz von Fernwärme, anteilig mit Kraft-Wärme-Kopplung sowie erneuerbaren Energien, und kontinuierlicher Ausbau der klimaschonenden Wärmeversorgung laufend
Einbau von BHKW/Brennwertanlagen mit Solarthermie laufend
Einsatz von Heizungsmonitoring zur optimalen Steuerung der Heizungsanlagen laufend
Auseinandersetzung mit neuen Wohnkonzepten, Breites Wohnungsangebot Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung Entwicklung des Basishauses und des Standardtypenhauses und Umsetzung bei Neubauvorhaben laufend
Bau von vier modularen Unterkünften für Geflüchtete bis 2023 laufend
Mindestens Berücksichtigung von Barrierearmut und -freiheit bei Wohnungen und Allgemeinflächen in Neubauprojekten gemäß Bauordnung laufend
Schaffung von neuem Wohnraum Erhöhung des Wohnungsbestands auf rund 52.000 Wohnungen in 2026 Schaffung von rund 8.000 Wohnungen durch Neubau, Zukauf sowie Um- und Ausbau von Bestandsgebäuden laufend
Neubau von rund 1.500 sowie Ankauf von rund 650 Wohneinheiten in 2019 und 2020 abgeschlossen
Neubauoffensive Hellersdorf: Bestandserweiterung auf rund 3.000 Wohnungen bis 2023 laufend
Angemessene Mieten, Kundenservice & Beratung für Mieter*innen Langfristige Bereitstellung von Wohnraum zu bezahlbaren Mieten Einführung eines Online-Wohnungstauschportals gemeinsam mit den kommunalen Wohnungs­baugesellschaften laufend
Umsetzung der Kooperationsvereinbarung „Leistbare Mieten, Wohnungsneubau und soziale Wohnraumversorgung“ mit Ergänzung der Vereinbarung in 2021 laufend
Intelligentes Wohnen „Smart Home“ Bereitstellung bedarfsgerechter Angebote für spezifische Zielgruppen Verstetigung des Projekts „Pflege@Quartier“ laufend

Beteiligungen & Kooperationen

Wesentliche Themen Ziel Maßnahme Status quo
Bürgerschaftliche Mitbestimmung & Partizipation Stärkung der Partizipation im Neubau und bei Modernisierungen Anwendung der „Leitlinien für Partizipation im Wohnungsbau“ mit verschiedenen Partizipationskonzepten in digitalen und analogen Formaten laufend
Evaluation der „Leitlinien für Partizipation im Wohnungsbau“ abgeschlossen
Einbeziehung der unterschiedlichen Perspektiven und Interessen von Mieter*innen Aktive Zusammenarbeit mit Mieter*innenrat und Mieter*innenbeiräten bei der Fortentwicklung von Wohnungsbeständen und guten Nachbarschaften laufend
Neuwahl des  Mieter*innenrats 2022 in Vorbereitung
Etablierung weiterer Mieter*innenbeiräte in Siedlungen > 300 Wohnungen laufend
Durchführung regelmäßiger Mieter*innenbefragungen (alle 2 Jahre) laufend
Modellprojekt „BePart – Teilhabe beginnt vor Ort!“. Förderung von mehr  Diversität in der Mieter*innengremienarbeit abgeschlossen
Quartiersentwicklung und -projekte; Soziale Projekte  Starke Partnerschaften für lebenswerte Quartiere Aufbau und Verstetigung von Kooperationen mit lokalen und regionalen Initiativen laufend
Unternehmensziel „1.100 Stunden sozial engagiert“ abgeschlossen
Spenden & Sponsoring Unterstützung gemeinwohlorientierter Einrichtungen und Hilfsbedürftiger durch die GESOBAU-Stiftung Kontinuierliche Förderung sozialer Projekte der Kinder-, Jugend- und Senior*innenarbeit sowie hilfebedürftiger Mieter*innen laufend

Lebenswerte Quartiere

Wesentliche Themen Ziel Maßnahme Status quo
Quartiersentwicklung und -projekte Zukunftsgerichtete Neuausrichtung der Hauptbestandsmarke der GESOBAU, dem Märkischen Viertel Zukunftswerkstatt Märkisches Viertel: Vision und Handlungskonzept laufend
Modernisierung der Außenanlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Mio. Euro laufend
Förderung nachhaltiger Mobilität Verkehrsarme Planung und nachhaltigkeitsorientiertes Mobilitätskonzept für Neubauquartier Stadtgut Hellersdorf laufend
Weiterentwicklung der Sharing-Angebote in unseren Quartieren laufend
Vorbereitung von E-Ladesäulen bei Neubauprojekten laufend
Nachhaltigeres Grünflächenmanagement Entwicklung und Umsetzung eines Rollout-Konzepts „GESOBAU Insektenschutzprogramm“ zum Schutz und zur Förderung biologischer Vielfalt laufend
Neuausrichtung der Grünflächenpflege laufend
Pflegearme Außenanlagengestaltung mit Verwendung hitzeresistenter Pflanzen laufend
Mieterinformationen zum Energiesparen Schonender Umgang mit Ressourcen für ein umwelt- und klimagerechteres Leben in unseren Quartieren Sensibilisierung unserer Mieter*innen für korrekte Mülltrennung  und Implementierung von Abfallmanagements in unseren Quartieren laufend
Integration von Informationen zu Nachhaltigkeit in unsere Mieter*innenkommunikation laufend
Soziale Projekte  Verstetigen des sozialen Engagements in den Quartieren Implementierung der Abteilung Sozial- und Quartiersmanagement abgeschlossen
Erstellung Leitfaden Quartier und Leitbild Abteilung (Soziales Management, Stadtteilfeste, Senior*innenarbeit, Kooperationen mit Vereinen und Initiativen) abgeschlossen
Förderung gesellschaftlicher Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen Begleitung  „Bildungsverbund Märkisches Viertel“ und Netzwerkaufbau zum „Bildungsverbund Hellersdorf“ laufend
Weiterentwicklung bedarfsgerechter Angebote für ältere Menschen, u.a. mit den Dialogformaten „GESOBAU vor Ort“ bzw. „GESOBAU zu Besuch am Telefon“ laufend
Initiative „Älter werden im Quartier“: Benennung und Schulung von Ansprechpartner*innen in jedem Kundencenter als Senior*innenbeauftragte abgeschlossen
Förderung der Integration von Migrant*innen Umsetzung des Auszubildenden-Projekts „Zeitspenden für Flüchtlinge“ laufend
Umsetzung von Integrationsmaßnahmen in den Beständen der GESOBAU, Kooperation mit Integrationsbeauftragten der Bezirke sowie mit Mieterbeiräten und Nachbarschaftsinitiativen laufend
Verstetigung einer Wohn-, Sozial- und Mietberatung für Geflüchtete und Zuwanderer*innen in Kooperation mit sozialen Verbänden abgeschlossen